Integrierte Gesamtschule Contwig

Goethe-Schule

 

  

 

Die IGS Contwig steht für Vielfalt und Individualität.

Als Integrierte Gesamtschule vereinen wir verschiedene Schulsysteme unter einem Dach und ermöglichen jedem Schüler - abhängig von Begabung, Leistungsvermögen und Lernbereitschaft - den Erwerb des passenden Schulabschlusses. Neben der Förderung sozialer und methodischer Kompetenzen ist es unser Anspruch, die Lernenden im Umgang mit digitalen Medien zu schulen, um ihnen die nötigen Fähigkeiten zu vermitteln, die sie in einer zunehmend von digitalen Einflüssen und Anforderungen geprägten Lebens- und Arbeitswelt benötigen.

 


Das sind wir! - Unser Imagefilm

Unsere Schule - Ein kleiner digitaler Rundgang

Lust auf einen kleinen digitalen Rundgang, um unsere Schule besser kennenzulernen?

Mit einem Klick auf unser Padlet durchlaufen Sie einzelne Stationen, die Sie mit unserem Schulprofil, unserem Konzept digitaler Bildung und weiteren wichtigen Informationen versorgen.



 

 AKTUELLES AUS DEM SCHULALLTAG

Der Schulshop geht online!

Zu Beginn des Schuljahres wurde im Deutschunterricht der Klasse 9 das Thema "Schulkleidung" erörtert. Dabei waren sich die Schülerinnen und Schüler darin einig, dass Schulkleidung in der Form, wie sie noch vor wenigen Jahren an unserer Schule getragen wurde, nicht besonders beliebt war. Das Design sei veraltet, die blaue Einheitsfarbe zu langweilig gewesen. Außerdem sprachen sich die Schüler dafür aus, dass neben den Shirts auch Polos und Hoodies angeboten werden sollten. Jeder solle dabei selbst entscheiden dürfen, ob und wann er das Kleidungsstück trage. Es war also klar: Die verpflichtende Schulkleidung wurde als Last empfunden, aber die Einführung von Schulhoodies, Schulshirts und Schul-Polos begeisterte. Auf Grundlage der Ideen von Schülern aus mehreren Jahrgangsstufen und in enger Absprache mit dem Dienstleister Hi5 sind echte Hingucker entstanden, die sich nun jeder selbst aussuchen und in unserem Webshop bestellen kann. Bei den angebotenen Hoodies, Polos und Shirts handelt es sich um 100% fair produzierte Ware aus 100% Bio-Baumwolle. Ihr wollt euch die Teile endlich anschauen?? Na, dann HIER ENTLANG!

 

Wie kann ich bestellen?

Mit einem Klick auf unseren Webshop könnt ihr euch die Artikel anschauen und in den Warenkorb legen. Jeder, der bestellt, ist für die Zahlung selbst verantwortlich. Weder eure Tutoren noch die Schulleitung sind am Bestell-, Bezahl- oder Lieferprozess beteiligt. Ihr bestellt selbst bei Hi5 und erhaltet von dort auch die Ware. Um Versandkosten (max. 5 Euro) zu sparen, bietet es sich natürlich an, wenn ihr euch mit Klassenkameraden absprecht und ggf. gemeinsam bestellt. 

 

Achtung! Auf die Größe kommt es an!

Da die Kleidungsstücke mit unserem Schullogo personalisiert sind, sind sie vom Umtausch ausgeschlossen! Um sicher zu gehen, dass ihr Ware erhaltet, die euch auch passt, bietet sich folgende Vorgehensweise an: Schnappt euch euer Lieblingsshirt und messt es aus. Vergleicht eure Maße anschließend mit der Maßtabelle unserer Artikel. Ein kleines Video, das euch beim Ausmessen helfen kann, findet ihr hier:

Kleiner Tipp: Herr Hammerschmidt trägt einen Herren-Hoodie in Größe L. Das Polo fällt hingegen sehr groß aus, diese solltet ihr mindestens eine Nummer kleiner bestellen.

Viel Spaß beim Stöbern und Shoppen! :-)


Corona-School

Gerne verweisen wir an dieser Stelle auf die Arbeit der Corona School e.V.

 

Die Plattform vermittelt kostenfrei Kontakte zwischen Schüler*innen und Studierenden für eine kostenlose, digitale Lernbetreuung per Video-Chat.

 

Voraussetzung ist eine Registrierung, danach können Video-Gespräche mit einem Lernpartner stattfinden. Die meisten Angebote stehen allen Schülern offen - unabhängig von Leistung, Schulform, Noten oder Alter. Lediglich die 1:1-Lernunterstützung richtet sich ausschließlich an Kinder und Jugendliche, welche herkömmliche Bildungsangebote nicht oder nur eingeschränkt wahrnehmen können. Dies kann persönliche, soziale, kulturelle oder finanzielle Gründe haben. Alle anderen Angebote (Gruppenkurse, 1:1-Projektcoaching) können von allen Schüler*innen genutzt werden. Das Bildungsministerium RLP ist Unterstützer dieser Aktion.

 

Der SWR berichtete über die Corona School im folgenden Beitrag:

Corona-School: Online-Nachhilfe für Schüler

 

Weitere Infos zur Corona School finden Sie hier!


Un wenn datt Trömmelchje trotzdem jeht

Karneval? abgesagt. Rosenmontagsumzug? Findet nicht statt. Freunde treffen? Geht nicht!?

Nicht so mit uns. Nach anspruchsvollen, teilweise fordernden Wochen des wiederkehrenden Online-Unterrichtsrythmus brauchten wir 5er, wir Lehrer genauso wie die Schüler, ein wenig „Laisser-faire“ und Frohsinn zur Erleichterung des Gemüts. Dieses Mal ließen wir nicht zu, dass uns Corona auch noch diesen Raum nimmt und so kamen wir in fast voller Klassenstärke plus Schulleiter Hr. Höchst (es bestand natürlich keine Anwesenheitspflicht) zusammen, um uns zu einer kleinen Online-Karnevalssitzung zu treffen. Vorbereitet wurde die richtige Veranstaltungsstimmung durch eigenhändig bemalte und mit typischen Fastnachtsutensilien (Luftschlange, Konfetti, Kamelle) befüllten Karnevalstüten und von den Eltern zubereiteten „Trierer Mäusja“ und Gummibärchen-Punch.

Ausgestattet mit Kostüm und Stimmung konnte die Sitzung dann auch starten. Angepeitscht vom karnevalstypischen Sound entwickelte sich schnell ein ungezwungenes Beisammensein. Nachdem Herr Deutschen mit der ersten "Lehrer-Bütt“ loslegte, waren es die Sketch-Beiträge einiger mutiger Schüler, die letztlich die Stimmung zum Kochen brachten. Frau Wolfs Beitrag an der Ukulele eröffnete dann den musikalischen Teil der Show mit einer eigens komponierten Variante von „Marmor, Stein und Eisen bricht". Begleitet von der Musiklehrerin Frau Dahler schmetterten danach alle zusammen den Karnevals-Klassiker „Un wenn et Trömmelche jeht“ in die Mikros. Im Anschluss fand ein Highlight der diesjährigen Sitzung statt, die allererste Klassen-Dance-Challenge. Vorbildlich bemühten sich zunächst die Lehrer um eine perfekte Performance des „Dance-Challenge“-Urgesteins „Der Ententanz“. In der Folge konnten dann die Kids ihre Bewegungsfähigkeiten unter Beweis stellen, was sie begeisternd auch taten. Am Ende siegte ein Underdog. Der als Landwirt verkleidete Phil, der tatkräftige Unterstützung seiner Schwester bekam, konnte sich im Finale durchsetzen. Nach der Siegerehrung in diesem Wettbewerb wurde auch das „Beste Kostüm ever“ ausgezeichnet. Hier gewannen der Partybulle David und das Indianermädchen Maya. Den spaßigen Abschluss unserer Veranstaltung, die den zeitlich angesetzten Rahmen wegen des hohen Interesses seitens der Kinder weit überschritt, bildete das Spiel „(Rosen)montagsmaler“.

Die Stimmung aller Beteiligten war durchweg gelöst und hat hoffentlich allseits zu einer zeitweisen Entspannung und Erholung in dieser so einschränkenden Zeit geführt. Vielen Dank für die tolle Stimmung und die Teilnahme der ganzen Klasse und den Klassenleitern Fr. Binder-Roder, Hr. Deutschen, Fr. Wolf und Lehrerin Fr. Dahler.

 

Text: Hr. Deutschen / Fotos: Hr. Deutschen