Lesetipps

Hier finden Sie Publikationen von Thomas Höchst, unserem Schulleiter und einem Experten für Inklusion. Mitherausgeber der beiden Bücher "Inklusion ist möglich" und "Leistungsüberprüfung im inklusiven Unterricht" ist Kollege Thomas Masyk, Förderschullehrer an unserer Schule.

Selbstständige Schule

In diesem Buch möchte ich zeigen, welchen Weg wir als Schule gegangen sind und viele praktische Umsetzungsmöglichkeiten darstellen. Ich möchte unsere pädagogischen Leitsätze in Theorie und Praxis vorstellen. Insofern kann das Buch auch als Ideengeber gesehen werden. Vielleicht kann es auch einfach nur zum Nachdenken über die eigene Schulentwicklung beitragen oder Sie empfinden es als Beitrag zu Ihrem Schulalltag - auch dies ist möglich. Das Buch möchte viele Grundwerte schulischer Alltagsprozesse aufgreifen und diese mit erprobten Praxisbeispielen belegen, sozusagen aus der Praxis für die Praxis.

 

 

 

 

Inklusion ist möglich!

Alle reden von Inklusion, aber wie soll das wirklich in der Praxis gehen? Die IGS Contwig, an der die Autoren des Buches arbeiten, hat sich vor einigen Jahren ganz bewusst auf den Weg gemacht, eine inklusive Schule zu werden. Auf diesem Weg haben die Lehrkräfte der Schule ein eigenes Inklusionskonzept entwickelt, das aus neun Bausteinen besteht.
Diese neun Bausteine stellen die Autoren in dieser Mut machenden Veröffentlichung vor und erläutern sie anhand praktischer Beispiele aus Unterricht und Schulalltag. Ziel des Buches ist es, Lehrern an Regelschulen Mut zu machen, die Herausforderung Inklusion anzunehmen und ihnen hierfür einen Pool an praktischen Ideen und Impulsen zu liefern.

 


Inklusion: Umgang mit schwierigen Situationen

Die inklusive Beschulung führt dazu, dass in den Klassen Kinder und Jugendliche aufeinanderstoßen, deren sozial-emotionale Entwicklung und deren Persönlichkeiten sich sehr stark voneinander unterscheiden. Das birgt großes Konfliktpotenzial. Immer häufiger kommt es zu schwierigen Situationen wie zum Beispiel zu massiven Unterrichtsstörungen. Hier ist es für jede Schule ratsam, ein Konzept zu entwickeln, wie mit schwierigen Situationen kompetent umgegangen werden kann und wie sich solche Situationen von vornherein verhindern lassen.
Dieser Band hilft Ihnen dabei, solch ein Konzept an Ihrer Schule zu erarbeiten und umzusetzen. Basierend auf den Erfahrungen einer inklusiven Gesamtschule werden Ihnen grundsätzliche Überlegungen zu einem solchen Konzept vorgestellt, denen sich acht praxiserprobte Bausteine zur gemeinsamen kollegialen Erarbeitung anschließen. Kopiervorlagen für die Arbeit in den einzelnen Projektsitzungen sowie für deren Vorbereitung unterstützen Sie auf ihrem Weg zu einem Gesamtkonzept, hinter dem das gesamte Kollegium steht.

Leistungsüberprüfung im inklusiven Unterricht

Der sichere Weg zur individuellen Leistungsmessung und -bewertung!
Der Unterricht erfährt eine immer stärkere Individualisierung. Die Schüler lernen auf verschiedenen Niveaus, offene Unterrichtsformen ermöglichen differenziertes Üben und Lernen.
Die Lehrkraft steht vor der Herausforderung, auch die Leistungsüberprüfung in Form von Tests und Klassenarbeiten differenziert zu gestalten. Sie ist verunsichert, welche konkreten Möglichkeiten vorhanden sind, wie sie das Leistungsspektrum Ihrer Klasse möglichst breit abdecken kann und welche rechtlichen Vorgaben zu beachten sind.
Der Band gibt Antworten auf diese Fragen. Er bietet einen Einblick in Formen differenzierter Leistungsmessung und -bewertung für alle Schüler. Er stellt dar, wie die Heterogenität der Schüler die Unterrichtsorganisation beeinflusst und welche Rückschlüsse daraus gezogen werden müssen. Rechtliche Vorgaben mit Hinweisen auf zulässige und nicht zulässige Verfahren zeigen Möglichkeiten der Konzeption differenzierter Klassenarbeiten auf.